Mathematik-Wettbewerbe

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule blickt bei Mathematik-Wettbewerben bereits auf eine lange Tradition mit vielen Erfolgen zurück. Durch mehrere schulinterne Wettbewerbe, die in jedem Schuljahr für alle Klassenstufen durchgeführt werden, ist es gelungen, eine Basis zu legen und die oft beträchtliche Lücke zwischen Schulmathematik und den regionalen und überregionalen Wettbe­werben zu schließen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7 wird das Problem des Monats angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 – 13 können sich ebenfalls im Monatsrhythmus mit etwas kniffligeren Problemen beschäftigen.

Im Team nehmen die 9. und 10. Klassen an dem länderübergreifenden Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teil. Wegen des großen Erfolges wird dieser Klassenwettbewerb seit einigen Jahren schulintern mit eigenen Aufgaben auf alle Klassen ausgedehnt.

Abgerundet wird das Wettbewerbsangebot durch die Teilnahme am internationalen Känguru-Wettbewerb, an dem die Schule in diesem Schuljahr mit über 300 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 – 7 teilnehmen wird.

Ergänzt werden die Wettbewerbe am Bonhoeffer-Gymnasium durch eine Mathematik-AG, die seit 1985 Jahren besteht und im Rahmen eines baden-württembergischen Programms zur Begabtenförderung besonders befähigten Schülerinnen und Schüler vielfältige Angebote macht, sich über den Unterricht hinaus mit anregenden mathematischen Fragestellungen zu beschäftigen.

Während sich das Angebot der Mathematik-AG und der Wettbewerbe speziell an mathematisch Interessierte richtet, schlägt die Schule naturwissenschaftlich begabte Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am sogenannten Hector-Seminar vor.

Das im Jahre 2001 gegründete Seminar ist ein schulübergreifendes Projekt zur Hochbegabtenförderung in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. In den Naturwissenschaften besonders befähigte Schülerinnen und Schüler können so während ihrer gesamten Gymnasialzeit gezielt und langfristig in kleinen Gruppen betreut werden.
Ziel ist die nachhaltige Förderung, die bei den Gruppenmitgliedern das Interesse für mathematisch-naturwissenschaftliche Zusammenhänge wecken, interdisziplinäres Denken und Forschen induzieren und den Zugang zu Studiengängen der mathematischen, informationstechnischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Wissensbereiche erleichtern soll.

Derzeit nehmen Schülerinnen und Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in den Arbeitskreisen Heidelberg und Mannheim am Hector-Seminar teil.

Schülerarbeiten

Seite wird geladen
Mathe Wettbewerbe