DBS-Schüler sind stark in Französisch

Insgesamt elf Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 - 12 der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (Gymnasium und Realschule) haben letzte Woche ihre Urkunde für das bestandene internationale Französisch-Diplom DELF erhalten.

Nach mehrmonatiger Vorbereitung in einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Frau Maupai legten die sprachbegeisterten Jugendlichen die schriftliche und mündliche Prüfung in vier unterschiedlichen Niveaus im Juni ab. Die zur Erlangung der einzelnen Niveaustufen erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten werden vom gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen festgelegt. Mit dem DELF-Diplom können sich die Schüler um Ausbildungs- und Studienplätze bewerben, da es sich um einen international anerkannten Nachweis ihrer Französischkenntnisse handelt. Für die Prüfung im nächsten Jahr gibt es bereits zahlreiche Anmeldungen, es sind aber auch noch einige Plätze frei.

Auf dem Bild zu sehen: Französischlehrerin Isabelle Maupai, Larissa Wolz, Clara Quijada, Jana Hewel, Noah Josenhans, Aliyah Klapprath, Dennis Morweiser, Celine Krüger, Tim Edinger und Schulleiterin Gudrun Aisenbrey.
nicht auf dem Foto: Ronja Degen, Carmen Hachmann und Sean Richter

Seite wird geladen
DBS-Schüler sind stark in Französisch