Ein Bürgermeister in der Warteschleife

Wer hätte das gedacht? Vor acht Monaten zum Oberbürgermeister gewählt und immer noch nicht im Amt – Grund genug für Jan-Henrik Kramer, den Leiter der Politik-AG am Gymnasium der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Manfred Just zu einem weiteren Besuch an die Schule einzuladen.

Wie schon bei der im Juni 2018 von der Politik-AG organisierten Podiumsdiskussion von Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeister Weinheims stand der Wahlsieger in Warteschleife diesmal den Schülerinnen und Schülern der AG selbst Rede und Antwort. Eine einmalige Gelegenheit für die „Politikexperten“ der Schule, Einblick in die ganz spezielle Situation von Herrn Just zu erhalten, der sich als „Nochbürgermeister“ von Hirschberg über die Entscheidung von Fridi Miller aus der Vorwoche ärgert, die Wahl auch in letzter Instanz anzufechten.

Nach einer kurzen Quizrunde, in der er die Schülerinnen und Schüler augenzwinkernd mit einer schmeichelnden Variante zur Auflösung der Abkürzung DBS erfreute, lieferte er teilweise persönliche Einblicke in den Stand des Prozesses um die Wahlanfechtung und die doppelte Herausforderung, in Weinheim präsent zu sein, ohne seine Arbeit in Hirschberg zu vernachlässigen. Auch ging der Gast auf die umstrittene Situation ein, einerseits parteilos zu sein, sich nun aber andererseits über die CDU-Liste für den Kreistag wählen zu lassen. Schnell wurde klar, wie sehr für den zukünftigen Bürgermeister, der fest mit der baldigen Amtsübernahme rechnet, Weinheimer Interessen (z.B. in Bezug auf das Krankenhaus) im Vordergrund stehen.

Das zeigte sich auch bei den Fragen nach zukünftigen Projekten wie der Einrichtung einer Zukunftswerkstatt und der Sicherung von kommunalen Einnahmen.

Inzwischen war die Atmosphäre so gelöst, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Gast auch über sie direkt betreffende Themen wie die Schulstreikaktion „Fridays For Future“, die Integrationspolitik Weinheims sowie die digitale Ausstattung der Schulen angeregt diskutierten. Die Schulstunde verging viel zu schnell für alle Fragen der interessierten AG-TeilnehmerInnen und Herr Just erklärte sich gerne dazu bereit, ein solches Treffen in Zukunft zu wiederholen, um in Kontakt mit den SchülerInnen zu bleiben.

Timon Engel

Seite wird geladen
Ein Bürgermeister in der Warteschleife