Jugend trainiert für Olympia - Mit einem guten zweiten Platz ins Landesfianale

Im Helmholtz-Gymnasium Heidelberg fand am Dienstag, den 12. März das Regierungspräsidiums-Finale einer der bekanntesten Schülerwettbewerbe, "Jugend trainiert für Olympia", statt.

Die Basketballerinnen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2006-09) aus der RheinNeckar-Region konnten sich bereits für das Landesfinale in Tübingen qualifizieren. Aufgrund der geringen Anzahl an angemeldeten Mannschaften gab es keine Vorrunde und somit kamen alle drei Teams aus Heidelberg, Ettlingen und Weinheim direkt ins RP-Finale.

Ellen Weisert, Claire Zacharias, Mia Steinwandt, Emilia Weinlein, Lena Mosner und Ana Ivancic begaben sich zusammen mit ihren Betreuern auf den Weg nach Heidelberg zum Basketballturnier. Das Turnier begann mit dem Spiel gegen Ettlingen. Die Mannschaft der DBS staunte nicht schlecht, als sie die gegnerischen Spielerinnen sahen, da einige „Riesinnen“ dabei waren. Diesen Vorteil nutzte der Gegner am Anfang des Spieles sehr gut aus und kam dadurch zu leichten Körben. Nichtsdestotrotz hatte unsere Mannschaft gute Phasen und zeigte trotz einer Niederlage (12-32) ein starkes Teamplay.

Diesen Kampfgeist behielten die DBS-Schülerinnen auch im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Heidelberg, welcher sich das Landesfinale in Tübingen unbedingt sichern wollte. Schon nach den ersten zwei Minuten war es klar, dass es ein knappes Spiel sein würde, denn jede Spielerin kämpfte um jeden Ball und nur ein kleiner Fehler wurde sofort von beiden Seiten bestraft. Auch mit kleiner Rotation gelang es unserer Mannschaft, besonders durch starke Einsätze von Emilia und Mia, den Gegner zu vielen Ballverlusten zu zwingen, wodurch Ellen diese Aktionen mit einfachen Körben beenden konnte. Zudem brachten Lena und Claire sehr viel Tempo ins Spiel, während Ana als Pointguard überzeugte und viele Punkte machte. In letzten zwei Minuten fehlte die Kraft und der Gegner kam zum Ausgleich (16-16). Doch der Wille zum Sieg war sehr groß und ein starker Pass von Emilia zu Claire, die mit einem erfolgreichen Korbleger die Führung der DBS übernahm, sicherte den Sieg (16-18) und somit das Landesfinale in Tübingen, welches Mitte Mai stattfinden wird.

Trotz des starken Kampfgeistes unserer Mannschaft, steht doch das Motto "Wir wollen Spaß haben" im Vordergrund und so hatten die Spielerinnen die ganze Zeit ein großes Lächeln im Gesicht, was doch das Wichtigste ist.

Seite wird geladen
Jugend trainiert für Olympia - Mit einem guten zweiten Platz ins Landesfinale