Autorenlesung an der DBS

Wenn Lesen Lust aufs Lesen macht

Eine Autorin, die die DBS besucht und aus ihrem eigenen Buch vorliest ist etwas Besonderes.

Eine Autorin, die gemeinsam mit einer Schülerin die Sechstklässler des Gymnasiums mitnimmt in ein Reich voller Narren und Fantasie, ist etwas Faszinierendes.

Eine Autorin, die es schafft die Lust am Lesen und die Liebe zum geschriebenen Wort zu wecken, ist etwas Außergewöhnliches.

Verena Petrasch ist diese Autorin, die gemeinsam mit Minou Kistner aus der 6.1.1. eine Lesung an der DBS auf die Beine stellte. Die beiden lasen aus dem Buch „Sophie im Narrenreich“ vor und es gelang ihnen die darin geschilderte Fantasiewelt für die Zuhörer wirklich werden zu lassen.

Dabei wurde den Schülerinnen und Schülern in einer Doppelstunde nicht nur ein Einblick in das Buch gewährt, sondern es wurde ihnen ebenfalls die Möglichkeit gegeben der Autorin Fragen zu stellen.

So bekam man neben dem Hörgenuss auch einen Eindruck, wie die Arbeit einer Schriftstellerin heute aussehen kann. Vom Moment der Idee ein Buch zu schreiben, bis hin zur gebundenen Ausgabe. Vom Alltag beim Schreiben an einem neuen Buch, bis hin zur Rolle eines Verlags. Von dem besonderen Gefühl ein eigenes Buch herauszugeben zu können, bis hin zum Gestalten eines Covers und Illustrieren der geschilderten Bilder aus dem Text. Alle Beteiligten sind sehr dankbar, dass uns dies durch den Förderverein Fidibus ermöglicht wurde.

Kaum ein Zuhörer an diesem Morgen schien spätestens nach der Lesung nicht Lust bekommen zu haben sich gemütlich in ein Buch zu vertiefen. Dies war wohl das beste Ergebnis, das man sich für die Lesung hätte wünschen können.

Und so steht am Schluss ein Ziel fest:
Lasst uns die freie Zeit in den Ferien nutzen,
um in die Fantasiewelten der Bücher einzutauchen!

Seite wird geladen
Autorenlesung an der DBS