416 Teilnehmer kommen ins Ziel

Weinheimer Nachrichten vom 24. Juli 2019

Im Waidsee schwimmen, durch die Felder radeln und um die Schule rennen: Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule zeigen sich beim Schultriathlon sportlich.

Weinheim. Bei Temperaturen über 30 Grad gaben gestern über 400 Schüler, Lehrer und Ehemalige der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Weinheim alles beim jährlichen Schultriathlon. Bereits zum 31. Mal wurde zum Wettbewerb in drei Disziplinen aufgerufen. Das Wasser schäumte mächtig auf, als sich beim Massenstart die Schwimmer in die Fluten stürzten und 200 Meter durch den Waidsee kraulten. An Land warteten bei den Staffeln schon die Radfahrer, um auf einem Rundkurs durch die Felder 14 Kilometer zurückzulegen. Die Dritten in der Staffel waren dann direkt bei der Schule dran und legten beim Lauf dreimal rund ums Schulgebäude 3000 Meter zurück.

Schnellster Einzelstarter war Neuntklässler Paul Weygoldt mit einer Spitzenzeit von 44:07 Minuten, schnellste Teilnehmerin Judith Kadel (49:36 Minuten). Die schnellste Staffel stellten Ian Diks/Samuel Grosch und Vincent Edert in 43:58 Minuten. Die schnellste weibliche Staffel stellten Luca Marie Müller, Anna Meiercobarens und Lucia Rittersberger-Galan (49:04 Minuten).

Petra Odenwald, Martin Schock, Johannes Holland und Martin Albert hatten den DBS-Triathlon in diesem Jahr organisiert. Sie freuten sich über die große Teilnehmerzahl, zahlreiche Helfer aus Jahrgangsstufe 11, über die Teilnahme von zwei integrativen Staffeln mit Schülern der Comenius-Schule aus Schwetzingen und über die Unterstützung durch Sponsoren wie Radsport Wagner, BB Bank, Barmer und das Miramar. dra

Seite wird geladen
416 Teilnehmer kommen ins Ziel