DBS feiert den Landestitel

Weinheimer Nachrichten vom 16. März 2020

Basketball: Weinheimer Dietrich-Bonhoeffer-Schule qualifiziert sich fürs Bundesfinale in Berlin

Weinheim. Der Wettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ in der Disziplin Basketball startete dieses Jahr in Mannheim. Die Basketballer der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, bestehend aus Schülern der Klassenstufen 5 und 9 überstanden die erste Runde des Wettkampfes mit einem nie gefährdeten Sieg. Daraufhin folgte das RP-Finale in Karlsbad. Und auch dieses Etappenziel wurde erfolgreich gemeistert.

Am vergangenen Dienstag nahm das Erfolgsteam nun die nächste Hürde im Landesfinale in Heidelberg. Der Mannschaft gelang es, Schulen aus Freiburg sowie den baden-württembergischen Basketball-Hochburgen Ludwigsburg und Ulm zu schlagen. In der Vorrunde wurde zuerst das Otto-Hahn-Gymnasium aus Ludwigsburg mit 51:14 und die Geschwister-Scholl-Schule aus Tübingen mit 41:23 besiegt. Im Halbfinale kämpfte die Mannschaft gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Freiburg. Auch in diesem Match zeigte die Auswahl der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ihre Qualitäten und gewann souverän mit 22:51.

Im erwarteten Endspiel gegen den RP-Sieger aus Stuttgart spielte die Bonhoeffer-Schule in einer beeindruckenden ersten Halbzeit erneut ihren schnellen und aggressiven Basketball, legte somit den Grundstein für den sicheren Sieg, und baute das Ergebnis in den letzten beiden Vierteln noch weiter aus. Am Ende der Spielzeit lautete das Resultat 62:37. Auch auf diesem Turnier trafen alle zehn Spieler den Korb. Somit trägt die Dietrich-Bonhoeffer-Schule mit ihrem Team im WK3 Jungen, wie bereits zwei Jahre zuvor, den Titel „Landesmeister“. Und jetzt geht es zum Bundesfinale.
ls

Seite wird geladen
DBS feiert den Landestitel